Nach Machtkampf bei VW
Piëch lässt Porsche-Hauptversammlung sausen

Volkswagen-Patriarch Ferdinand Piëch hat kurzfristig die Teilnahme an der Porsche-Hauptversammlung abgesagt. Es wäre die erste Begegnung mit Konzernchef Martin Winterkorn nach dem Führungsstreit bei VW gewesen.

StuttgartDer Showdown bleibt aus: Ferdinand Piëch hat seine Teilnahme an der Hauptversammlung der Porsche-Holding am Mittwoch kurzfristig abgesagt. Über die Gründe war am Morgen zunächst nichts zu erfahren. „Das ist seine Entscheidung“, sagte Wolfgang Porsche bei einem Rundgang kurz vor der Hauptversammlung. „Ich kann Ihnen versichern, dass wir auch in Zukunft die Verantwortung für die Volkswagen-Gruppe und die 600.000 Menschen wahrnehmen werden.“ Das gelte für alle Familienmitglieder der Familien Porsche und Piëch.

Der langjährige VW-Patriarch ist auch nach seinem Rückzug aus dem Kontrollgremium der Wolfsburger Volkswagen AG Aufsichtsrat bei der Porsche-Holding. Winterkorn ist dort in Personalunion auch...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%