Premium Nach Twitter-Attacke Siemens-Chef Joe Kaeser legt gegen AfD-Fraktionschefin Weidel nach

Nach seiner Twitter-Kritik an der Bundestagsrede von AfD-Chefin Alice Weidel hat sich der Siemens-Chef erneut zum Thema zu Wort gemeldet. Dieses Mal bei Linkedin.
Siemens-Chef legt gegen AfD-Fraktionschefin Alice Weidel nach Quelle: Reuters
Joe Kaeser

Ein direktes Wort auch zu gesellschaftlichen Themen hat der Siemens-Chef noch nie gescheut.

(Foto: Reuters)

MünchenAuch am Tag nach seiner vielbeachteten Twitter-Attacke auf AfD-Fraktionschefin Alice Weidel meldet sich Siemens-Chef Joe Kaeser auf dem Kurznachrichtenkanal zu Wort. Am Internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie warb er am Donnerstag unter dem Hashtag #ProudToBeSiemens für Offenheit und Menschenrechte.

Zudem legte er am Donnerstag bei Linkedin Richtung Weidel nach. „Es geht um den respektlosen Umgang mit Mitbürgern, um nationalistische Grundhaltungen und vor allem um die rassistische Ausgrenzung von Minderheiten“, schrieb er in einem Posting in dem Business-Netzwerk.

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Nach Twitter-Attacke - Siemens-Chef Joe Kaeser legt gegen AfD-Fraktionschefin Weidel nach

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%