Nachgefragt: David Byrne
„Ich bin kein Schiedsrichter für Produkte“

David Byrne, der EU-Kommissar für Gesundheits- und Verbraucherschutz, erklärt im Interview, dass die Kennzeichnung von gentechnisch veränderten Lebensmitteln keine Warnung, sondern eine Orientierungshilfe für den Verbraucher sein soll. Wenn die Ware gefährlich wäre, würde sie laut David Byrne nicht zugelassen oder vom Markt genommen werden.

Herr Byrne, die EU hat ein umfangreiches System zur Regulierung genetisch veränderter Lebens- und Futtermittel eingeführt. Dennoch lehnen die meisten Menschen in Deutschland und anderen EUStaaten das Gen-Food ab. Wie erklären Sie diesen Widerspruch?

Beim Thema Gen-Food herrscht viel Unwissenheit. Die Menschen reagieren daher zögerlich. Das ist verständlich. Aber meine Aufgabe kann es nicht sein, für eine oder die andere Produktlinie Werbung zu treiben. Ich bin kein Schiedsrichter, sondern für eine sichere Rahmengesetzgebung verantwortlich. Die Wahl hat letztlich der Verbraucher.

Der Futtermittelmarkt wird inzwischen fast ausschließlich mit gentechnisch veränderten Organismen (GVO) beliefert. Das Fleisch in den Kühlregalen der Supermärkte ist...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%