Neuer Streit bei Volkswagen
VW-Händler begehren gegen Wolfsburg auf

Unter den deutschen Volkswagen- und Audi-Händlern rumort es. Der VW-Konzern will angeblich immer stärker in den Direktvertrieb einsteigen und den mittelständischen Händlern Geschäft abnehmen. Das Misstrauen wächst.

DüsseldorfDie Wirkung der Dieselaffäre lässt etwas nach, da braut sich im großen Volkswagen-Konzern schon das nächste Unheil zusammen. Dieses Mal sind es die eigenen Händler, bei denen das Murren immer lauter wird. Die mittelständischen Volkswagen- und Audi-Händler begehren auf, sie fühlen sich von der Konzernzentrale übergangen. Der Konzern wolle mehr Geschäft an sich ziehen und übergehe damit die Handelspartner.

Die Kritik am Konzern kommt vom VW- und Audi-Partnerverband, in dem der überwiegende Teil der deutschen Händler zusammengefasst ist. Rund 2000 von insgesamt etwa 2300 mittelständischen Betrieben gehören zu den Mitgliedern des Verbandes, der damit die zentrale...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%