Neues Angebot von Bain und Cinven
Zweiter Anlauf für die Stada-Übernahme

PremiumBain und Cinven haben ihr neues Angebot für den Arzneimittelhersteller Stada vorgelegt. Sie erhöhen ihre Offerte um rund 16 Millionen Euro. Weiterhin sorgt aber der Einstieg des US-Hedgefonds Elliott für Unsicherheit.

FrankfurtSeit Mittwoch tickt die Uhr: Vier Wochen lang bis zum 16. August um Mitternacht können die Aktionäre des hessischen Arzneimittelherstellers Stada ihre Anteile an die Finanzinvestoren Bain Capital und Cinven verkaufen. Die offizielle Angebotsunterlage wurde am Mittwoch veröffentlicht. Stada-Vorstand und Aufsichtsrat müssen das Angebot zwar noch genauer prüfen und eine begründete Stellungnahme abgeben. „Aus heutiger Sicht“ könnten sie den Aktionären das erneute Angebot aber zur Annahme empfehlen, hieß es.

Nachdem Bain und Cinven Ende Juni mit ihrem ersten Übernahmeanlauf gescheitert waren, weil nicht genügend Aktionäre die Offerte angenommen hatten, hatten die Finanzinvestoren mit Zustimmung des neuen Stada-Managements um CEO...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%