Nutzfahrzeuge
SAF Holland bekommt frische Luft

Der Nutzfahrzeug-Hersteller SAF Holland hat einen wichtigen Schritt getan, um aus der Krise zu kommen. Mit den Banken hat sich das Unternehmen auf Kreditverlängerungen geeinigt.
  • 0

HB FRANKFURT. Der krisengeschüttelte Nutzfahrzeug-Zulieferer SAF-Holland hat sich mit den Banken auf eine Verlängerung seiner Kredite geeinigt. Eine bestehende Kreditlinie von 316 Mio. Euro sei bis zum Jahr 2014 verlängert worden, teilte das Unternehmen am Sonntagabend mit. Im Gegenzug erhalten die Banken laut SAF Holland eine leichtere Sicherheitenverwertung für den Fall einer bevorstehenden Zahlungsunfähigkeit oder einer drohenden Insolvenz. Eine ursprünglich von den Banken geforderte Treuhand-Struktur entfalle aber.

Das neue Finanzierungskonzept sollte ursprünglich schon Mitte des Jahres stehen. Allerdings lehnten die Gläubigerbanken einen Rettungsvorschlag des verschuldeten Unternehmens ab und drohten an, das operative Geschäft des Zulieferers dem Zugriff der Eigentümer entziehen und so vor der Insolvenz retten zu wollen. Der neuen Vereinbarung zufolge muss eine erste Tilgung des Kredits im Februar 2012 erfolgen. (Reporter: Kerstin Leitel; redigiert von Kathrin Schich)

Kommentare zu " Nutzfahrzeuge: SAF Holland bekommt frische Luft"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%