Ölindustrie
Shell steigert Gewinn und Umsatz deutlich

Der niederländisch-britische Ölkonzern Royal Dutch Shell hat im dritten Quartal erneut vom hohen Ölpreis profitiert und seinen Gewinn im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres um 71 Prozent gesteigert.

HB DÜSSELDORF/LONDON. In den ersten drei Monaten bis einschließlich September 2008 stiegt der Gewinn um 22 Prozent auf 8,448 Mrd. Dollar, wie das Unternehmen am Donnerstag in Den Haag und London mitteilte.

Der Umsatz legte um 45 Prozent auf 131,57 Mrd. Dollar zu. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn sei im Vergleich zu 2007 um 71 Prozent auf 10,9 Mrd. Dollar gestiegen. Experten hatten mit einem geringeren Gewinnanstieg gerechnet. Für das dritte Quartal zahlt das Unternehmen seinen Anteilseignern 40 Cent je Aktie als Gewinnbeteiligung - elf Prozent mehr als vor einem Jahr.

Shell übertraf damit deutlich die Analystenprognosen. Shell-CEO Jeroen van der Veer bezeichnete das Quartalsergebnis als "zufriedenstellend". Nachdem sich der Ölpreis sei Juli wegen des erwarteten Nachfragerückgangs halbiert hat, beobachte der Ölkonzern die weltweite Wirtschaftsentwicklung nun sehr genau.

Der deutliche Gewinnanstieg im Quartal verdeckte etwas, dass die Förderung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 6,6% auf 2,93 Mio Barrel täglich gefallen ist. Es war der größte Produktionsrückgang seit dem zweiten Quartal 2006. Ursache hierfür waren geschlossene Anlagen wegen der Wirbelstürme im Golf von Mexiko, Sabotage der Produktion in Nigeria und der geringere Anteil von Shell an gemeinsam betriebenen Ölförderanlagen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%