Ölkonzern
Chevron gibt Gewinnwarnung aus

Nach einem Gewinnrückgang im letzten Quartal muss der Ölkonzern Chevron nun schon wieder gesunkene Gewinne einräumen. Nachbörslich geben die Papiere des US-Konzerns mehr als ein Prozent nach.
  • 0

San FranciscoDer US-Ölkonzern Chevron hat seine Anleger auf ein deutlich schwächeres Geschäft im dritten Quartal eingestimmt. So werde der Gewinn im Vergleich zum Vorquartal "substanziell niedriger" ausfallen, teilte das Unternehmen am Dienstag nach Börsenschluss mit. Als Grund führte der zweitgrößte US-Ölkonzern ein schwaches Öl- und Gasgeschäft an, das auch nicht durch die Raffinerie-Sparte ausgeglichen worden sei. So werde die nach einem Brand im August geschlossene Crude-Einheit an der Raffinerie in der Stadt Richmond im Bundesstaat Kalifornien bis Ende des Jahres außer Betrieb bleiben.

Der Markt reagierte entsprechend negativ auf die Nachricht: Im nachbörslichen Handel gaben die Chevron-Aktien mehr als ein Prozent nach.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Ölkonzern: Chevron gibt Gewinnwarnung aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%