Opel-Deal
Fiat konzentriert sich auf Chrysler

Fiat ist beim Poker um Opel gescheitert: Für den Fiat-Vorstandsvorsitzenden Sergio Marchianonne glichen die Verhandlungen in Deutschland einer "brasilianischen Seifenoper im Wahljahr". In den USA hat Fiat nun einen juristischen Sieg errungen, die Übernahme von Chrysler wurde genehmigt.

MAILAND. Der Traum von Fiat, seine Position in der internationalen Autoindustrie noch weiter auszubauen, ist geplatzt. Statt den Italienern erhielt ein Konsortium um den Konkurrenten Magna den Zuschlag für Opel und weitere Teile aus dem zusammenbrechenden Reich des US-Konzerns General Motors (GM). Der Fiat-Vorstandsvorsitzende Sergio Marchionne sucht nun in den USA mit Chrysler sein Glück und erzielte am Wochenende einen entscheidenden Sieg: Das zuständige US-Gericht hat die Übernahme von Chrysler durch das Fiat-Konsortium genehmigt

Fiat kann damit zunächst 20 Prozent der Chrysler-Aktien übernehmen und erhält die operative Führung des kriselnden US-Autobauers. 68 Prozent der Aktien werden die Pensionsfonds der Gewerkschaften halten und zusammen zwölf Prozent die kanadische und die US-Regierung. Später kann Fiat seinen Anteil auf 35 Prozent ausbauen, wenn es die gesteckten Ziele erreicht.

Fiat bringt für die Anteile keinen Cash, sondern seine Kleinwagentechnologie bei Chrysler ein. Über die Chrysler-Händler will Fiat seine eigenen Autos vertreiben und gemeinsam mit den Amerikanern neue, benzinsparende Modelle entwickeln.

Fiat-Chef Marchionne hatte Berlin am Donnerstag nach dem gescheiterten deutschen Rettungsgipfel Richtung Detroit verlassen - nicht ohne seinem Unmut Luft zu lassen. Die Verhandlungen in Deutschland verglich er mit einer "brasilianischen Seifenoper im Wahljahr". Seinen Rückzug begründete er vor allem mit mangelnden Informationen. Ohne einen Einblick in die Bücher von Opel hätte Fiat die neuen Forderungen Berlins nach einem Überbrückungskredit nicht erfüllen können, ohne zu hohe Risiken einzugehen.

Seite 1:

Fiat konzentriert sich auf Chrysler

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%