Pharmahändler
McKesson schnappt sich Celesio doch

McKesson hat es geschafft. Beim zweiten Versuch hat sich der Pharmahändler knapp die nötigen Celesio-Anteile gesichert. Großaktionär Haniel hatte zuvor aufgestockt, weil ein Hedgefonds mitspielte.

San Francisco/StuttgartErfolg im zweiten Anlauf: Wenige Tage nach dem gescheiterten Versuch, den Stuttgarter Pharmagroßhändler Celesio zu kaufen, ist der US-Konkurrent McKesson jetzt so gut wie am Ziel. Die Amerikaner legten am Donnerstagabend erneut eine Offerte für Celesio vor und bieten wieder 23,50 Euro je Aktie. Anders als beim ersten Gebot haben sie sich allerdings dieses Mal bereits knapp 76 Prozent an Celesio gesichert. Der Kauf soll nun binnen zehn Tagen über die Bühne gehen.

Der hoch verschuldete Familienkonzern Haniel hatte zuvor seinen Anteil von etwas mehr als 50 Prozent auf 75,99 Prozent aufgestockt, indem er dem Hedgefonds Elliott dessen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%