Pharmakonzern
Boehringer verzeichnet kräftige Zuwächse

Vor allem das Geschäft mit Tierarzneimitteln wächst kräftig: Deutschlands zweitgrößter Pharmakonzern Boehringer Ingelheim hat im ersten Halbjahr deutlich mehr Umsatz generiert. Sorge machen auslaufende Patente.

FrankfurtDer schwache Euro und ein starkes Geschäft mit Tiermedizin und verschreibungsfreien Medikamenten geben Boehringer Ingelheim Schwung. Der Umsatz kletterte im ersten Halbjahr um 13 Prozent auf rund 7,4 Milliarden Euro, wie Deutschlands zweitgrößter Pharmakonzern nach Bayer am Dienstag mitteilte. Mehr als ein Drittel seines Umsatzes erzielte Boehringer in dem Zeitraum in den USA.

Bereinigt um Währungseffekte legten die Erlöse um zwei Prozent zu. Für das Gesamtjahr präzisierte der Konzern seine Umsatzprognose. Die Unternehmensleitung rechnet nun mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum im unteren einstelligen Prozentbereich. Bislang war ein moderater Anstieg in Aussicht gestellt worden.

Die kräftigsten Zuwächse verbuchte Boehringer im ersten...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%