Pharmakonzern
Pfizer vor Abspaltung der Tiermedizin-Sparte

Ein Verkauf scheint vom Tisch: Pharmariese Pfizer tendiert momentan aus Steuergründen zu einer Abspaltung seiner Tiermedizin-Sparte. Zum Geschäftsteil mit Ernährungsprodukten ist wohl noch keine Entscheidung getroffen.

New YorkDer weltgrößte Pharmakonzern Pfizer steuert offenbar eher auf eine Abspaltung als auf einen Verkauf seiner Tiermedizin-Sparte zu. Auf diese Weise käme keine größere Steuerlast auf das US-Unternehmen zu, sagten mit den Plänen vertraute Personen. Pfizer hatte im Juli angekündigt, für die Tiermedizin und auch für die Sparte Säuglingsernährung Optionen wie einen Verkauf oder eine Abspaltung auszuloten. Vorstandschef Ian Read hatte dafür einen Zeitrahmen von zwölf bis 24 Monaten veranschlagt.

Die Tiermedizin sei mit zu vielen Kartellthemen und Steuerthemen befrachtet, sagte ein Eingeweihter. Pfizer rate Interessenten, sie sollten zurückzurudern, da es eine Kapitalmarkttransaktion werde, „ein Ausgliedern und kein Verkauf“,...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%