Pharmakonzern
Roche unterstreicht mit Gewinnsprung starke Verfassung

Für den Schweizer Pharmariesen Roche läuft das Jahr hervorragend. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurde bisher ein stattliches Plus von 40 Prozent erwirtschaftet. Vor allem Brustkrebsmedikamenten verkaufen sich gut.

ZürichDer Pharma- und Diagnostikkonzern Roche hat mit einem Gewinnsprung von 40 Prozent im ersten Halbjahr seine gute Verfassung unterstrichen. Während große Branchenvertreter mit steigender Konkurrenz durch günstigere Nachahmer-Medikamente kämpfen, sprudeln bei dem Basler Arzneimittelhersteller dank seiner Krebsmedikamente die Verkaufserlöse. Und neue Medikamente aus einer prall gefüllten Entwicklungspipeline versprechen fortgesetztes Wachstum. „Wir schätzen Roche unvermindert wegen des hohen Cashflows, des Fehlens auslaufender Patente und der Innovationskapazität“, erklärte Vontobel-Analyst Andrew Weiss.

Die Börse quittierte die Zwischenbilanz am Donnerstag mit Applaus. Die Roche-Genussscheine stiegen um 0,8 Prozent auf 235,30 Franken und gehörten damit zu den wenigen Gewinnern unter den europäischen Gesundheitswerten. Lokalrivale...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%