Philip Morris International
Altria will Tabaktochter abspalten

Die Altria Group will das internationale Geschäft ihrer Konzerntochter Philipp Morris in ein eigenes Unternehmen ausgegliedern. Ein "Spin-off" des Tabakkonzerns könnte neue Potenziale erschließen und auch rechtlich hätte diese Lösung Vorteile.

HB NEW YORK. Damit solle Philip Morris International die Möglichkeit erhalten, selbst Wachstumspotenziale in neuen Märkten zu erschließen, teilte die Altria Group als Muttergesellschaft von Philipp Morris am Mittwoch in New York mit. Außerdem soll Philip Morris International auf diese Weise von rechtlichen Einschränkungen befreit werden, denen Philip Morris USA unterliegt.

Zeitpunkt und Einzelheiten des „Spin-offs“ sollen auf einer Sitzung des Verwaltungsrats von Altria am 30. Januar 2008 beschlossen werden. Neuer Vorstandschef von Philip Morris International soll der Altria-CEO Louis C. Camilleri werden. Dessen Nachfolge übernimmt den Angaben zufolge Michael E. Szymanczyk, der bisher für Philip Morris USA verantwortlich ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%