Pkw-Neuzulassungen
Hersteller können Talfahrt verlangsamen

Die Talfahrt am deutschen Pkw-Markt hat sich im Oktober verlangsamt. Laut Importeursverband VDIK sind knapp 257 000 Wagen neu zugelassen worden. Nicht zuletzt deshalb wächst in der Branche die Zuversicht weiter.
  • 0

HB HAMBURG/MÜNCHEN. Arbeitstagebereinigt habe das Minus somit 16 Prozent betragen. Im September waren die Neuregistrierungen binnen Jahresfrist um knapp 18 Prozent gesunken, im August waren es noch 27 Prozent. Im Vorjahr hatte die Bundesregierung mit der Abwrackprämie für einen künstlichen Boom gesorgt, um in der weltweiten Wirtschaftskrise gegenzusteuern.

Ohne Bereinigung um Arbeitstage betrug das Minus im Oktober allerdings 20 Prozent. In den ersten zehn Monaten des Jahres wurden 2,42 Mio. Pkw und damit 27 Prozent weniger als 2009 neu zugelassen.

Im Gesamtjahr wird in Branchenkreisen ein Rückgang um mehr als ein Fünftel erwartet. "Wir rechnen mit einem Minus zwischen 20 und 25 Prozent", sagte ein Kenner des in Deutschland besonders wichtigen Wirtschaftszweiges. 2009 waren wegen der staatlichen Prämie 3,8 Mio. Fahrzeuge neu auf die Straßen gekommen.

Beim Branchenverband VDA wächst unterdessen der Optimismus für den Heimatmarkt. Demnach dürften hierzulande dieses Jahr knapp über 2,9 Mio. Einheiten abgesetzt werden. Zuletzt lag die Prognose bei 2,8 bis 2,9 Mio. verkauften Autos. Die deutschen Hersteller wie Volkswagen, Daimler oder BMW profitieren aber vor allem vom Export, der im Gesamtjahr um 21 Prozent auf 4,15 Mio. Pkw anziehen dürfte, wie VDA-Präsident Matthias Wissmann in Berlin sagte. Drei von vier in Deutschland produzierten Autos gehen ins Ausland.

Besser als vor Jahresfrist verkaufen sich dagegen Lastwagen: "Im Nutzfahrzeug-Bereich hält die positive Marktentwicklung auch im Oktober weiter an, der Markt erreicht mit 26 300 Neuzulassungen ein Plus von 25 Prozent", erklärte VDIK-Präsident Volker Lange. In den ersten zehn Monaten ergebe sich mit 228 000 Neuzulassungen ein Plus von 13 Prozent.

Kommentare zu " Pkw-Neuzulassungen: Hersteller können Talfahrt verlangsamen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%