Produktion
VW streicht sechs Sonderschichten

Von ursprünglich neunzehn vereinbarten Sonderschichten hat Volkswagen in der Golf-Produktion sechs gestrichen. Zuletzt hatte es in Wolfsburg Probleme in der Produktion gegeben und Bänder mussten angehalten werden.
  • 1

HamburgVolkswagen hat für das dritte Quartal geplante Sonderschichten in Wolfsburg gestrichen. Von insgesamt neunzehn vereinbarten Sonderschichten würden in der Golf-Produktion sechs an Sonntagen nicht benötigt, teilte VW am Mittwoch mit. Betroffen davon sei die Montage im Stammwerk. Den Grund für die Streichung erläuterte VW nicht näher. Vor den Werksferien war bekanntgeworden, dass es in Wolfsburg Probleme in der Produktion gab und die Bänder deshalb immer wieder angehalten werden mussten.

Das Wirtschaftsmagazin „Bilanz“ hatte zuvor über die Streichung von Sonderschichten berichtet. Solange technische Mängel immer wieder für Zwangspausen und Produktionsausfälle sorgten, seien Zusatzschichten am Sonntag sinnlos, berichtete das Magazin unter Bezug auf nicht genannte Quellen im Betriebsrat. Das VW-Werk werde im laufenden Jahr zwar mehr Autos herstellen als 2013, jedoch voraussichtlich weniger als die ursprünglich geplanten gut 850.000 Fahrzeuge.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Produktion: VW streicht sechs Sonderschichten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Probleme? Dies bei unserer überbezahlten Managern? Was sind das für Experten?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%