Quartalsabsatz
GM verkauft weltweit mehr Autos

Der angeschlagene US-Autobauer General Motors (GM) hat im zweiten Quartal 2006 weltweit deutlich mehr Fahrzeuge als vor Jahresfrist verkauft.

HB DETROIT. Die Zahl sei um 8,7 Prozent auf 2,4 Mill. gestiegen, teilte der Branchenführer am Freitag mit. Für den bisherigen Jahresverlauf wies GM aber einen Rückgang von 2,3 Prozent auf 4,6 Mill. Fahrzeuge aus. Begründet wurde dies einem Absatz-Rückgang in Europa mit den hohen Zahlen des Vorjahreszeitraums in Nordamerika angesichts der damaligen umfangreichen Kaufanreize.

Am Mittwoch hatte GM einen über den Erwartungen liegenden Betriebsgewinn ausgewiesen. Dies hatte bei Experten zu der Einschätzung geführt, dass GM bei seiner Sanierung erfolgreich voran kommt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%