Quartalszahlen
Degussa verdient an höheren Produktpreisen

Der zur RAG gehörende Spezialchemiekonzern Degussa hat im ersten Quartal 2006 Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Als Grund nannte das Unternehmen eine gestiegene Nachfrage und die damit generell gute Kapazitätsauslastung sowie Preiserhöhungen.

HB DÜSSELDORF. „Unsere Geschäftsentwicklung verlief im ersten Quartal 2006 sehr erfolgreich,“ kommentierte der Ende Mai ausscheidende Vorstandschef Utz-Hellmuth Felcht am Dienstag die Entwicklung. Der Umsatz stieg den Angaben zufolge zwischen Januar und März um 21 Prozent auf 2,741 Mrd. Euro. Davon verdankte Degussa acht Prozentpunkte höheren Preisen für seine Produkte und sieben Prozentpunkte der Mengensteigerung. Die Einbeziehung des im Juni 2005 übernommenen US-Unternehmens Cyro sowie Währungseffekte schlugen mit je drei Prozentpunkten zu Buche.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) erhöhte sich trotz erheblich gestiegener Rohstoffkosten im Vergleich zum Vorjahresquartal um 26 Prozent auf 219 Mill. Euro. Unter dem Strich verdiente Degussa in den ersten drei Monaten nach Fremdanteilen 129 Mill. Euro im Vergleich zu 72 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Degussa erwarte auch für die kommenden Monate eine positive operative Entwicklung, sagte Felcht. Allerdings würden weiter anziehende Rohstoff- und Energiekosten die Gewinnmargen belasten. Darauf werde Degussa mit weiteren Preissteigerungen und auch Kostensenkungen reagieren. „Insgesamt erwarten wir für das Geschäftsjahr 2006 unverändert, dass Umsatz und Ebit über Vorjahr liegen,“ sagte er. Die hohen Steigerungsraten des ersten Quartals würden sich aber abschwächen.

Felcht wird nach gut fünf Jahren an der Spitze der Degussa den Konzern verlassen. Degussa gehört inzwischen zu 97,5 Prozent zur RAG. Neuer Vorstandschef wird zum 1. Juni Klaus Engel, bisheriger Chef des Chemikalienhändlers Brenntag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%