Quartalszahlen
US-Pharmakonzern Wyeth verdient besser

HB NEW YORK. Der US-Pharmakonzern Wyeth hat dank kräftiger Umsätze mit Medikamenten gegen Arthritis und Depressionen im ersten Quartal einen leichten Gewinnzuwachs erzielt.

Der Nettogewinn habe auf 1,12 Milliarden Dollar zugelegt von 1,08 Milliarden Dollar vor Jahresfrist, teilte Wyeth am Freitag vor US-Börsenbeginn mit. Je Aktie stand ein Gewinn von 82 Cent in den Büchern.

Wyeth ist der US-Vertriebspartner von Altana für dessen Top-Medikament Pantoprazol. Der Säurehemmer wird in den USA unter dem Namen „Protonix“ verkauft. Im ersten Quartal erzielte Protonix einen Umsatz von 482 Millionen Dollar, was einen Zuwachs von 18 Prozent bedeutete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%