Rechtsstreit beigelegt
Infineon und Fairchild vertragen sich wieder

Der Halbleiterhersteller Infineon hat den Rechtsstreit mit seinem US-Konkurrenten Fairchild Semiconductor über die Verletzung von Patentrechten beigelegt. Wie Infineon am Montag in München mitteilte, wurde ein umfassendes gegenseitiges Lizenzabkommen geschlossen. Zudem werde Fairchild Zahlungen an Infineon leisten.
  • 0

HB MÜNCHEN. Zur Höhe der Zahlungen und zu weiteren Details der Vereinbarung wollte sich eine Konzernsprecherin nicht äußern. Der Mitteilung zufolge werden Infineon und Fairchild das US-Bezirksgericht Delaware über die Einigung unterrichten und die Einstellung des Verfahrens beantragen.

Nach erfolglosen Lizenzverhandlungen hatte Infineon im November 2008 Klage gegen Fairchild eingereicht, weil der Münchner Konzern eigene Patentrechte verletzt sah. Die Amerikaner reagierten mit einer Gegenklage. Bei dem Rechtsstreit ging es um sogenannte Power Chips, die die Stromversorgung etwa in Netzteilen von Computern steuern.

In der Chipbranche sind Patentklagen gang und gäbe. Infineon spricht derzeit nach eigenen Angaben mit mehreren Halbleiterherstellern über Patentlizenzen.

Unterdessen bekräftigte Finanzchef Marco Schröter in einem Interview, dass der Konzern die Marge im Mobilfunkgeschäft erhöhen will. Dies sei ein wichtiges Thema, „daran werden wir arbeiten“, sagte er dem Magazin „Focus Money“. „Die Ansätze sind klar: Produktion weiter auslagern, Forschungseffizienz steigern.“

Vorstandschef Peter Bauer hatte der Nachrichtenagentur Reuters vor zwei Wochen gesagt, dass auch im Geschäft mit Mobilfunkchips mittelfristig zweistellige Margen erwirtschaftet werden sollen.

Kommentare zu " Rechtsstreit beigelegt: Infineon und Fairchild vertragen sich wieder"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%