Renault
Umsatzplus dank neuer Modelle

Durch den Erfolg neuer Modelle auch in Deutschland hat Renault im ersten Quartal ein kräftiges Umsatzplus gemacht. Dafür schwächelt jedoch vor allem der russische Markt weiterhin.
  • 0

ParisEuropas drittgrößter Autokonzern Renault hat im ersten Quartal dank anziehender Verkäufe in Europa unerwartet viel Umsatz gemacht. Der Erfolg neuer Modelle hierzulande habe die Schwäche in Ländern wie Russland und Brasilien ausgleichen können, teilte der Konzern am Donnerstag mit. In den ersten drei Monaten seien die Erlöse konzernweit um knapp 14 Prozent auf 9,39 Milliarden Euro gestiegen. Besonders gefragt bei den Europäern waren dem Konzern zufolge die Kompaktmodelle Clio und Twingo sowie der Geländewagen Captur. Optimistischer schätzt Renault nun die Entwicklung des europäischen Automarktes ein. Die Franzosen gehen nun von fünf Prozent Wachstum in diesem Jahr aus und nicht mehr nur von zwei Prozent.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Renault: Umsatzplus dank neuer Modelle"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%