Rezession
Porsche baut Konjunktureinbruch vor

Der Sportwagenbauer sieht keine Abschwächung der Nachfrage. Aber Vorstandschef Müller ist vorsichtig und will auf eine Abkühlung vorbereitet sein. Sein Worst-case-Szenario wäre eine Rezession zu Beginn des Jahres 2012.

StuttgartDer Sportwagenbauer Porsche bleibt auf Rekordkurs, stellt sich aber auf steigende Konjunkturrisiken ein. „In den September-Zahlen sehen wir keine Abschwächung der Nachfrage. Die Zahlen sind genauso positiv für Porsche wie in den ersten acht Monate des Jahres“, sagte Porsches Vorstandschef Matthias Müller dem Handelsblatt. „Aber natürlich sind wir vorsichtige Kaufleute und spielen die Möglichkeit durch, dass es eine Abkühlung geben könnte. Das ändert aber nichts mehr daran, dass 2011 gemessen an den verkauften Autos das beste Jahr in der Geschichte von Porsche sein wird.“

Aus Sicht des Porsche-Chefs ist fraglich, was im nächsten Jahr passiert. Sein Worst-case-Szenario wäre eine...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%