Rückgang der LCD-Preise
LG Philips leidet unter geringeren Flachbildschirm-Preisen

Der weltweite Preisverfall bei Flachbildschirmen hat bei LG.Philips zu einem deutlichen Gewinnrückgang im dritten Quartal geführt. LG Philips ist der zweitgrößten Hersteller dieser Flüssigkristall-Displays (LCD).

HB SEOUL: Wie das südkoreanische Unternehmen am Montag mitteilte, lag der Reingewinn im Quartal bis zum 30. September bei 291 Milliarden Won (rund 205 Millionen Euro). Analysten hatten mit 333 Milliarden Won gerechnet. Vor Jahresfrist erwirtschaftete LG.Philips noch einen Reingewinn von 343 Milliarden Won.

Das Unternehmen, ein Joint Venture aus LG Electronics Inc. und Philips Electronics N.V., war im Juli an die Börse gegangen und hat jetzt erstmals seit dem Debüt Quartalszahlen vorgelegt. Gegenüber dem zweiten Quartal fiel der Gewinn um 58 Prozent. Damals hatte das Unternehmen 701 Milliarden Won erwirtschaftet und damit seinen Gewinn binnen Jahresfrist vervierfacht.

Hintergrund des gegenwärtigen Preisverfalls ist das stark gewachsene Angebot an Flachbildschirmen. Im Durchschnitt fielen die Preise bei LG.Philips um 20 Prozent. Analysten rechnen auch 2005 mit einem Rückgang der LCD-Preise. LG.Philips selbst erklärte, die Preise von Flachbildschirmen für Computer und Fernseher würden zumindest im ersten Halbjahr 2005 noch schwach bleiben. Im zweiten Halbjahr könnten sie - angetrieben von einer steigenden Nachfrage nach Flachbildschirm-Fernsehern - wieder anziehen.

Seit dem Börsendebüt am 23. Juli bis Ende der vergangenen Woche hatten die Aktien des Unternehmen um 18,7 Prozent zugelegt. Sie lagen damit im Markttrend.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%