Rüstungsindustrie
Markt für Gebrauchtpanzer brummt gewaltig

Die Reduzierung des Panzerfuhrparks der Bundeswehr hat einen Nebeneffekt: Gut erhaltene Secondhand-Panzer aus deutscher Produktion. Die sind weltweit begehrt, und die Regierung hilft beim Verkauf.

BerlinDeutschlands Rüstungsindustrie hat mit dem Verkauf von generalüberholten Panzern aus Altbeständen einen milliardenschweren Zweitmarkt erschlossen. Tatkräftige Unterstützung erhält sie von der Bundesregierung. Diese erteilte alleine in der zurückliegenden Legislaturperiode 726 Ausfuhrgenehmigungen für Secondhand-Panzer aus deutscher Produktion. Das waren doppelt so viele wie in der Regierungszeit davor. Diese Zahlen gehen aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Abgeordneten Jan van Aken (Linkspartei) hervor, die dem Handelsblatt vorliegt.

Weil die Bundeswehr und die Streitkräfte anderer befreundeter Staaten wie etwa der Niederlande ihren Panzerfuhrpark drastisch verringern wollen, können die Rüstungskonzerne aus dem Vollen schöpfen. Nach einer Grundsanierung durch Konzerne wie...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%