Rüstungskonzern
Thales legt in fast allen Bereichen zu

Der größte europäische Hersteller von Rüstungselektronik hat im dritten Quartal sein Wachstum nochmals beschleunigt. Der französische Thales-Konzern erfüllte damit die Erwartungen der Analysten.

HB FRANKFURT. Auf vergleichbarer Basis legten die Erlöse von Juli bis September um acht Prozent nach zwei Prozent im ersten Halbjahr zu, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Für die ersten neun Monate steht somit ein Plus bei den Erlösen von vier Prozent auf 6,88 Mrd. Euro zu Buche. Befragte Analysten hatten im Schnitt einen Wert von 6,87 Mrd. Euro prognostiziert. Thales arbeitet im Bereich Luftfahrt-Elektronik mit dem Nürnberger Rüstungskonzern Diehl zusammen.

Zu dem Wachstum trugen Unternehmensangaben zufolge alle Geschäftsbereiche mit Ausnahme der Marinetechnik bei. Ihr Umsatz sank nach Abschluss eines saudi-arabischen Großauftrages für Kriegsschiffe im Neun-Monats-Vergleich um 21 Prozent. Die beiden größten Thales-Geschäftsbereiche Flug- und Heerestechnik verbuchten dagegen Umsatzzuwächse von elf beziehungsweise 17 Prozent. Die Flugtechnik habe vor allem im zivilen Bereich zugelegt, erklärte Thales. Das Unternehmen verkauft unter anderem Unterhaltungselektronik für den Einsatz in Zivilflugzeugen.

Die Thales-Aktie notierte unverändert bei 37,33 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%