Samuelsson
MAN Scania soll in zehn Jahren zur Top Drei gehören

Nach einer Übernahme des schwedischen Lkw-Bauers Scania will der Münchener MAN-Konzern innerhalb von zehn Jahren zu den drei größten Nutzfahrzeugherstellern der Welt aufrücken.

HB FRANKFURT. „Wir wollen unseren gemeinsamen Marktanteil von heute rund 5,5 Prozent auf dann mindestens zehn Prozent steigern“, sagte MAN-Chef Hakan Samuelsson der „Welt am Sonntag“ laut Vorabbericht. Derzeit bilden DaimlerChrysler, Volvo/Renault und Paccar/DAF das Spitzentrio.

Den Scania-Anteilseigner Investor, der sich bislang gegen die Übernahme stemmt, will MAN nicht mit zusätzlichem Geld gewinnen. „Eine Erhöhung des Angebots ist im Moment nicht geplant“, sagte Samuelsson. Er setze auf andere Faktoren. „Es wäre sinnvoll, wenn Investor-Vertreter im Aufsichtsrat sowie in den wichtigen Ausschüssen ihren Sitz hätten. Wir möchten Investor gern als Großaktionär des kombinierten Unternehmens behalten.“ Eine erneute Verlängerung des nun bis Ende Januar laufenden Übernahmeangebots sei nicht geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%