Schaeffler-Börsengang
Schlechtes Timing, gute Aussichten

PremiumNach überstandener Krise will Schaeffler an die Börse. Doch das Timing ist wegen der VW-Affäre schlecht. Investoren drängen bereits auf Preiszugeständnisse. Doch gelingt das Vorhaben, sind die weiteren Aussichten gut.

HerzogenaurachAuf einem Regal stehen neben anderem Krimskrams als Dekoration Marx, Engels und Lenin als russische Matroschka-Puppen. Doch auf seinem Schreibtisch hat der Konzernbetriebsratsvorsitzende Thomas Mölkner auch ein gerahmtes Foto von sich und Firmeneignerin Maria-Elisabeth Schaeffler aufgestellt. Beide waren schon dabei, als der Wälzlager-Spezialist vor einigen Jahren am Rande des Kollapses stand. „Es war knapp damals. Alle machten sich Sorgen“, erinnert sich der 53-jährige Gewerkschafter.

Im Schulterschluss hatten Eigentümer, Führung, Arbeitnehmer und die Stadt Herzogenaurach einst die Krise überstanden. Der geplante Börsengang am Montag könnte eine Art offizieller Abschluss des Schaeffler-Dramas sein. Zwar muss die Familie ein wenig Macht abgeben...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%