Schweiz
Unaxis mit zwiespältigem Zwischenergebnis

Der Schweizer Technologiekonzern Unaxis hat im ersten Halbjahr den Umschwung geschafft: Statt eines Verlustes wurde ein ordentlicher Gewinn verbucht. Die Anleger strafen das Unternehmen dennoch ab, weil der Umsatz und die Aufträge die Erwartungen nicht erfüllen konnten.

HB PFÄFFIKON. Wie Unaxis am Freitag mitteilte, wurde der Umsatz um zwölf Prozent auf 789,2 Millionen Franken (500 Mio Euro) gesteigert. Der Gewinn lag bei knapp 118 Millionen Franken nach einem Verlust von 116,6 Millionen Franken ein Jahr zuvor. An der Börse fiel die Unaxis-Aktie um drei Prozent, weil bei Umsatz und Aufträgen mehr erwartet worden war.

Nach den Zahlen bestätigte Unaxis die Jahresziele. Man rechne weiterhin mit einem Umsatzwachstum von 15 Prozent sowie einer Reingewinn-Marge von 15 Prozent. Die Geschäftsaussichten seien „hervorragend“, hieß es. Der Auftragseingang stieg um 35 Prozent auf 963 Millionen Franken. Das zweite Halbjahr falle traditionell stärker als das erste aus, betonte Konzernchef Thomas Limberger. Die Ergebnisse bestätigten die Mitte 2005 eingeschlagene Strategie, sich auf die Kerngeschäftsfelder Dünnfilmbeschichtung, Vakuumtechnologie und das Komponentengeschäft zu konzentrieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%