Seltene Erden
Rohstoffknappheit alarmiert die Industrie

Die deutsche Industrie schlägt wegen Versorgungsengpässen bei wichtigen Rohstoffen Alarm. Das gelte insbesondere für Seltene Erden, sagte der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Werner Schnappauf - das sind Metalle, die in vielen High-Tech-Industrien unverzichtbar sind und zurzeit fast ausschließlich in China gefördert werden.
  • 0

HB BERLIN/PEKING. „In manchen Unternehmen gibt es bereits echte Probleme mit der Verfügbarkeit“, klagte Schnappauf. Das Problem bestehe kurz- und langfristig. Als Beispiel nannte er Lanthan, das in der Photovoltaik verwendet werde.

Der Technologiekonzern Siemens braucht die Metalle für die Magnetproduktion und Spezialanwendungen in der Licht- und Medizintechnik. Der Konzern sehe die Gefahr von Engpässen und arbeite bereits an einer langfristigen Absicherung, erklärte ein Sprecher. „Siemens ist in China seit über hundert Jahren präsent, insofern sind wir hier direkt an der Quelle und gut vernetzt.“ Der Autozulieferer Bosch hat gleichfalls zuletzt vor Engpässen gewarnt. Er nutzt Seltene Erden zur Herstellung von Magneten in Elektromotoren. Der Halbleiterhersteller Infineon setzt dagegen nach eigenen Angaben keines der Spezialmetalle ein.

Schnappauf forderte, das Thema Rohstoffe im kommenden Jahr auf die Tagesordnung der G20-Gruppe der großen Schwellen- und Industrieländer (G20) zu setzen. China habe den Export dieser Metalle aus ganz eigennützigen Gründen massiv beschränkt, kritisierte er. Dadurch seien die Preise einiger der Metalle schon um das Dreifache gestiegen. Bis Jahresende drohten die Preise sogar auf das Fünf- bis Siebenfache hochzuschnellen.

Aus China stammen 97 Prozent der weltweit genutzten Seltenen Erden. Die Volksrepublik hat bereits 2005 beschlossen, die Exportquoten für die Technologiemetalle schrittweise zu reduzieren, um ihre Bestände zu schonen. In diesem Jahr liegt die Kürzung bei 40 Prozent.

Seite 1:

Rohstoffknappheit alarmiert die Industrie

Seite 2:

Kommentare zu " Seltene Erden: Rohstoffknappheit alarmiert die Industrie"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%