Siemens Gamesa
Flaute im Indien-Geschäft verhagelt die Bilanz

Siemens Gamesa verzeichnete im abgelaufenen Quartal einen Umsatzrückgang und einen Einbruch beim operativen Gewinn. Grund dafür ist der schwächelnde Absatz in Indien.
  • 0

FrankfurtEin schwächelnder Absatz in Indien macht Siemens Gamesa zu schaffen. Der Umsatz des weltgrößten Windturbinenbauers ging im abgelaufenen Quartal um sieben Prozent auf 2,693 Milliarden Euro zurück, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Der operative Gewinn brach sogar um 21 Prozent auf 211 Millionen Euro ein. Die aus der Fusion der Siemens-Windkraftsparte mit dem spanischen Konzern Gamesa hervorgegangene Firma legte erstmals eigene Quartalszahlen vor.

Die geplanten Einsparungen will das Unternehmen den Angaben zufolge allerdings schon binnen drei Jahren erreichen - ein Jahr früher als geplant. Außerdem sei das angepeilte Volumen von 230 Millionen Euro inzwischen ein Minimalziel. Darüber hinaus äußerte sich die Firma optimistisch über die Geschäftsaussichten und stellte eine Erholung des indischen Windkraftanlagen-Marktes in Aussicht.

Siemens hatte im März aus Brüssel die Genehmigung für den Zusammenschluss erhalten. Wegen des scharfen Wettbewerbs und des steigenden Kostendrucks in der Windenergiebranche zählt für die Anbieter Größe; eine Konsolidierungswelle rollt. Siemens war vor der Fusion Europas größter Anbieter von Windkraftanlagen auf hoher See, die Spanier hatten eine herausragende Stellung im Geschäft an Land, vor allem in Lateinamerika und in Schwellenländern.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Siemens Gamesa: Flaute im Indien-Geschäft verhagelt die Bilanz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%