Siemens verweigert Kommentar zur Straßenbahnkooperation
Interesse an Kooperation von Siemens mit Bombardier

Die Siemens AG und der kanadische Industriekonzern Bombardier sollen eine Kooperation im Bereich der Straßenbahntechnik anstreben. Siemens-Sprecher taten diese Meldung jedoch als bloße Gerüchte ab. Auch von Bombardier war nicht mehr zu erfahren. Nach einigen Rückschlägen für Siemens im Bereich der Straßenbahntechnik soll sich das Unternehmen nach Medienberichten für die Zusammenlegung interessieren.

HB MÜNCHEN - Siemens hat jegliche Stellungnahmen zu einem Bericht abgelehnt, nach dem die Münchener eine Bündelung im Bereich "Light Rail Vehicles" mit dem kanadischen Industriekonzern Bombardier erwägen. „Wir kommentieren das zum jetzigen Zeitpunkt nicht“, sagte eine Siemens-Sprecherin am Mittwoch in München.

Wie das Handelsblatt bereits in der Mittwochsausgabe unter Berufung auf Bombardier Unternehmenskreise berichtete, hat die Siemens Bahntechniksparte TS (Transportation Systems) Interesse an einer Zusammenlegung signalisiert. „Das sind nichts anderes als unfundierte Gerüchte“, sagte eine Bombardier-Sprecherin. Unterdessen drohen der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ) zufolge Schadenersatzforderungen mehrerer Siemens TS-Kunden, die von Qualitätsmängeln bei Straßenbahnzügen betroffen sind. Die Siemens-Aktie legte bis zum Nachmittag 2,8 Prozent auf 57,46 Euro zu und notierte damit etwas stärker als der Gesamtmarkt.

Bombardier ist einer der weltweit größten Anbieter von Bahntechnik. Nach mehreren Jahren mit zum Teil starken Wachstum entwickelte sich der deutsche Markt für Straßenbahnen zuletzt rückläufig. Hintergrund sind unter anderem die klammen Kassen vieler Kommunen. Im abgelaufenen 2. Quartal des Geschäftsjahres 2003/2004, zum 30. September, hatten hohe Rückstellungen in der Verkehrstechniksparte im Zusammenhang mit Konstruktionsmängeln an den Combino-Straßenbahnen Siemens zusätzlich belastet.

Seite 1:

Interesse an Kooperation von Siemens mit Bombardier

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%