Siemens
Was der Abgang von Löscher kosten dürfte

Siemens-Chef Peter Löscher muss gehen. Er kann mit einer hohen Abfindung rechnen. Eine Entscheidung über seine Nachfolge soll am Mittwoch fallen. Als Favorit gilt Finanzchef Joe Kaeser.

MünchenDie vorzeitige Trennung von Vorstandschef Peter Löscher kostet Siemens voraussichtlich einen zweistelligen Millionenbetrag. Am späten Samstagabend hatte der Münchener Industriekonzern offiziell bestätigt, dass der Aufsichtsrat am Mittwoch (31. Juli) über Löschers Nachfolge entscheiden werde.

Löschers Vertrag lief noch bis 2017. Doch ihm wurde vorgeworfen, dem Konzern keine klare Leitlinie vorgegeben zu haben und zur Rücknahme mehrerer Gewinnprognosen gezwungen gewesen zu sein. Seine Vorgaben hatten sich als zu optimistisch erwiesen. Der Konzern hinkte hinter dem Erzrivalen General Electric her.

Eine Folge der Entscheidung des Aufsichtsrats, Löscher abzuberufen, dürfte eine Ausgleichszahlung an den österreichischen Manager sein. Laut Geschäftsbericht beläuft sich diese...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%