SMS hat 30 Prozent Weltmarktanteil
MAN gibt Beteiligung an SMS ab

Der Münchner Nutzfahrzeug- und Maschinenbaukonzern MAN verkauft seine Beteiligung an der Konzerntochter SMS an die Familie Weiss. Die Unternehmerfamilie hatte im Sommer versucht, MAN zu übernehmen.

HB MÜNCHEN. Bei dem Verkauf des 50-prozentigen Anteils am Maschinen- und Anlagenbauer SMS sei ein „respektabler Buchgewinn“ entstanden, sagte ein MAN-Sprecher am Mittwoch in München. Nähere Angaben machte MAN nicht. Der Verkauf sei schon länger geplant gewesen. Mit der Stimmrechtsgleichheit passe die Beteiligung schon länger nicht mehr zur Kernstrategie von MAN. Über einen Verkauf des Düsseldorfer SMS-Verbundes und auch der Schwäbischen Hüttenwerke (SHW) war schon länger spekuliert worden.

SMS-Chef Heinrich Weiss war nach Worten von MAN-Vorstandschef Rudolf Rupprecht im Sommer für den Versuch verantwortlich, den Traditionskonzern zu zerschlagen. „Herr Weiss hat mit einigen Investoren den Versuch gemacht, die MAN zu...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%