Spekulationen halten sich hartnäckig
Siemens will von Toll Collect doch nichts wissen

Der Siemens-Konzern schweigt zu den Spekulationen über eine von der "Berliner Zeitung" berichteten geplanten Zusammenarbeit mit Toll Collect. „Wir sind nicht die handelnden Parteien“, sagte ein Siemens-Sprecher am Donnerstag in München.

HB BERLIN/MÜNCHEN. Der Konzern sei schon vor längerer Zeit gebeten werden, zu prüfen, ob er sich an der Software-Entwicklung beteiligen könne. Diese Anfrage sei aber durch die aktuellen Entwicklungen überholt. Ob Siemens aktuell in Verhandlungen über eine technische Zusammenarbeit oder eine dreikte Beteiligung am Maut- Konsortium steht, wollte der Konzern nicht kommentieren.

Die „Berliner Zeitung“ (Donnerstagausgabe) hatte unter Berufung auf Siemens-Sprecher Peter Gottal berichtet, der Konzern prüfe eine mögliche Zusammenarbeit. Er soll gesagt haben: „Wir sind gebeten worden, zu prüfen, ob wir uns an der Software-Entwicklung beteiligen wollen.“ Nun hat Siemens erklärt, dass dies „eine Aussage sei, die vor einigen Wochen noch Gültigkeit hatte, in einen aktuellen Kontext gehoben worden.“

Bereits seit längerem kursieren Spekulationen, wonach Siemens als Hersteller der Bordcomputer für die Erfassung der geplanten Lkw-Maut in das Konsortium Toll Collect um Daimler-Chrysler und Deutsche Telekom einsteigen könnte. Ende Januar hatte Telekom-Vorstand Josef Brauner eine Beteiligung von Siemens am Konsortium ins Gespräch gebracht. Im Bundesverkehrsministerium wurde die Idee positiv aufgenommen.

Nach monatelangem Streit hatte Verkehrsminister Manfred Stolpe (SPD) am Dienstag angekündigt, die Verträge mit Toll Collect zu kündigen. Das Konsortium hat nun noch zwei Monate Zeit, sein Angebot für die Bedingungen zum Start der geplanten Lkw-Maut nachzubessern und den Maut-Vertrag entsprechend den von der Bundesregierung gestellten Bedingungen zu erfüllen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%