Sponsoring für Start-up: Wie der Stahlhändler Klöco dem Facebook-Chef zuvorkam

Sponsoring für Start-up
Wie der Stahlhändler Klöco dem Facebook-Chef zuvorkam

PremiumGern hätte Mark Zuckerberg den ersten Kurs des Start-ups Redi finanziert, das Flüchtlinge zu Programmierern ausbildet. Doch Klöckner & Co. kam dem Facebook-Chef zuvor. Ganz uneigennützig handelt der Stahlhändler nicht.

BerlinBei Redi sind sie immer noch einigermaßen aufgeregt. „Hier hat Mark Zuckerberg gesessen“, sagt Ferdi van Heerden und zeigt auf ein rotes Sitzkissen. „Und daneben seine Frau Priscilla“, ergänzt Özlem Buran. Die beiden sind Teil des Teams von Redi, einem Start-up, das Flüchtlinge zu Programmierern ausbilden und sie an Unternehmen vermitteln will.

Als der Facebook-Chef in der vergangenen Woche in Berlin war, besuchte er auch Redi. Er habe sich eine Weile mit den Schülern unterhalten, erzählt Özlem Buran. Dann habe er gefragt, ob Facebook Deutschland den ersten Programmierkurs finanzieren könne. Doch da mussten die Redi-Gründer ihn enttäuschen. Denn...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%