Stada-Machtkampf
„Erst konfrontativ, dann konstruktiv“

PremiumStada schlägt im Ringen mit dem Investor Active Ownership versöhnliche Töne an und verspricht Transparenz bei der Neubesetzung des Aufsichtsrats. Die Spannungen zwischen Investor und Stada dürften bestehen bleiben.

FrankfurtKeinen Schnellschuss bei der Neubesetzung des Aufsichtsrats, sondern einen transparenten und strukturierten Prozess: Das wollten die Investoren. Und das hat laut Stada-Chef Hartmut Retzlaff und Aufsichtsratsvorsitzendem Martin Abend den Ausschlag gegeben, für diesen Neubesetzungsprozess die Hauptversammlung vom 9. Juni auf den 26. August zu verschieben, wie sie dem Handelsblatt sagten.

Am Wochenende war Stada seinem aktivistischen Investor Active Ownership Capital mit diesem Schritt entgegengetreten, um eigene Vorschläge zur Neubesetzung von drei Aufsichtsratsposten unterbreiten zu können.

Die Signale zahlreicher Aktionäre aus dem In- und Ausland bei einer Roadshow im Mai seien eindeutig gewesen, so Chefaufseher Abend. Ein Vorziehen des...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%