Stahlbranche
Arcelor-Mittal schmilzt der Gewinn weg

In der Krise stolpern auch die Riesen: Dem weltgrößten Stahlhersteller Arcelor-Mittal verdient im laufenden Quartal deutlich weniger als im Vorjahreszeitraum. Und für die Aktionäre gibt es eine noch schlechtere Nachricht.

HB BRÜSSEL. Arcelor-Mittal erwartet wegen der globalen Wirtschaftskrise im laufenden Quartal einen drastischen Gewinnrückgang. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) werde Arcelor-Mittal im ersten Quartal wohl eine Mrd. Dollar verdienen, teilte der Rivale von Thyssen-Krupp und Salzgitter am Mittwoch mit.

Dabei werde es zeitweise weitere Produktionskürzungen geben. Zudem sei für 2009 eine Kürzung der Dividende geplant. Für 2008 wies Arcelor-Mittal einen Netto-Gewinn von 9,4 Mrd. Dollar und auf Ebitda-Basis 24,5 Mrd. Dollar aus. Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt netto 12,4 Mrd. und beim Ebitda 23,9 Mrd. Dollar erwartet.

Im Schlussquartal 2008 hat Arcelor-Mittal wegen der Wirtschaftskrise rote Zahlen geschrieben. Unter dem Strich ist vor allem wegen hoher Abschreibungen auf die Lagerbestände und Kosten für den Stellenabbau ein Verlust von 2,6 Milliarden US-Dollar angefallen nach einem Gewinn von 2,4 Milliarden Dollar im Vorjahr.

Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) - die Zielgröße des Unternehmens - fiel um 42 Prozent auf 2,8 Milliarden Dollar und blieb damit im Rahmen der jüngsten Ankündigung von Vorstandschef Lakshmi Mittal.

Stichwort: Arcelor-Mittal

Der Stahlriese Arcelor-Mittal ist die weltweite Nummer eins der Branche. Er produziert fast zehn Prozent der globalen Stahlmenge - etwa dreimal so viel wie sein nächster Konkurrent Nippon Steel. Der Weltmarktführer ist im Juni 2006 aus der Fusion von Mittal Steel (Rotterdam) und Arcelor (Luxemburg) hervorgegangen.

Der Konzern setzte 2008 rund 125 Mrd. Dollar um und erzielte einen Nettogewinn von 9,4 Mrd. Dollar. Arcelor-Mittal beschäftigt rund 326 000 Menschen in mehr als 60 Ländern und hat im vergangenen Jahren rund 102 Mio. Tonnen Stahl ausgeliefert. Der 58-jährigen Inder Lakshmi Mittal, der laut Forbes Magazine mit einem Vermögen von 45 Mrd. Dollar der viertreichste Mensch der Welt ist, leitet das Unternehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%