Stimmrechtsbeschränkung aufgehoben
Italien gibt EDF mehr Einfluss bei Edison

Der Konflikt um das italienische Engagement des Stromkonzerns Electricite de France (EdF) ist beigelegt. Die italienische Regierung hebt die Beschränkung der EdF-Stimmrechte beim italienischen Energiekonzern Edison auf.

HB PARIS/ROM. EdF macht seine Drohung eines Rückzugs aus Italien nicht wahr, nachdem die italienische Regierung die umstrittene Begrenzung seiner Stimmrechte in der italienischen Holding Italenergia aufgehoben hatte. Eine EdF-Sprecherin sagte am Freitag in Paris, EdF werde seine Präsenz in Italien durch eine Partnerschaft mit der italienischen AEM am Versorger Edison stärken. Das Unternehmen habe außerdem mit dem größten italienischen Versorger Enel eine Partnerschaft im geplanten Druckwasser-Atomreaktor vereinbart.

HB ROM. EdF, die 18 % an Italenergia hält, hatte zuvor wegen der bislang geltenden Stimmrechtsbeschränkung bei Italenergia auf zwei Prozent mit einem vollständigen Rückzug aus Italien gedroht.

EdF ist über die Holding Italenergia indirekt am italienischen Energieversorger Edison beteiligt, da Italenergia Edison kontrolliert. Andere Italenergia-Eigner haben Optionen zum Verkauf ihrer Anteile an EdF ausgeübt. Dadurch würde sich der Anteil von EdF an Edison indirekt so stark erhöhen, dass die Franzosen nach italienischem Recht eine Übernahmeofferte vorlegen müssten. EdF hatte gefordert, die Übernahmebedingungen neu zu verhandeln und die Stimmrechtsbegrenzung aufzuheben. Eine Übernahme von Edison und Italenergia könnte EdF bis zu zwölf Mrd. € kosten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%