Premium Strengere Verbrauchsregeln Autobauer formen in den USA Allianz der Klimawandel-Zweifler – auch VW, BMW und Daimler sind dabei

Für die Autoindustrie sind die strengen US-Spritverbrauchsregeln ab 2022 ein Ärgernis. Deshalb sät sie nun offenbar Zweifel am Klimawandel.
BMW, VW und Co. formen in den USA Allianz der Klimawandel-Zweifler Quelle: Moment Mobile/Getty Images
Tankstelle in Colorado, USA

Der Durchschnittsverbrauch für Autos und leichte Trucks soll ab 2022 sinken.

(Foto: Moment Mobile/Getty Images)

DüsseldorfAnfang April, auf der Hauptversammlung seines Konzerns, schwor Daimler-Chef Dieter Zetsche seine Branche noch einmal kräftig ein. „Ohne jeden Zweifel“, erklärte Zetsche, „wir Automobilhersteller stehen in der Verantwortung, wenn es darum geht, individuelle Mobilität, Klimaschutz und Luftreinhaltung in Einklang zu bringen.“

Wenige Monate zuvor hatte schon VW eine Klimaschutz-Offensive angekündigt und einen neuen Nachhaltigkeitsbeirat ins Leben gerufen. Und auch BMW-Chef Harald Krüger klang Mitte 2017 unmissverständlich. Umweltschutz habe viele Dimensionen, sagte Krüger. „Eine davon ist der Kampf gegen den Klimawandel.“

 
Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.

Mehr zu: Strengere Verbrauchsregeln - Autobauer formen in den USA Allianz der Klimawandel-Zweifler – auch VW, BMW und Daimler sind dabei

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%