Techniker belasten Management
Audis „willenlose Werkzeuge“

PremiumAudi-Techniker Giovanni Pamio sitzt seit Wochen in U-Haft. Seine Aussagen zum Dieselskandal belasten Topmanager aus dem Konzern. Dennoch schonen die Ermittler bis heute die Führungsriege des Autobauers.

DüsseldorfSeit Anfang Juli sitzt Giovanni Pamio im Gefängnis München-Stadelheim in Untersuchungshaft. Regelmäßig holen zwei Justizbeamte den beschuldigten Audi-Techniker ab und fahren ihn quer durch die Stadt. Der Italiener wird in das Landeskriminalamt in der Maillingerstraße gebracht und dort vernommen. Offenbar ist er für die Ermittler der Staatsanwaltschaft München II eine ergiebige Quelle. Ende der vergangenen Woche wurden die Befragungen vorerst abgeschlossen. Pamio hat geliefert – nun sind die Staatsanwälte wieder am Zug. Die zentrale Frage lautet: Finden sich neben Pamio und ein paar weiteren Audi-Technikern aus untergeordneten Hierarchieebenen bald Top-Führungskräfte des Konzerns auf der Beschuldigtenliste?

Die Verteidiger...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%