Thrombosemittel
Bayer will Einsatzfeld für Xarelto vergrößern

Der Pharma- und Chemiekonzern Bayer will das Einsatzfeld für sein Thrombosemittel Xarelto vergrößern. Das Mittel soll vermehrt bei der Korrektur des Herzschlags eingesetzt werden – und somit mehr Umsatz generieren.

FrankfurtBayer will mit neuen Studiendaten Argumente für einen breiteren Einsatz seines lukrativen Thrombosemittels Xarelto liefern. Der Pharma- und Chemiekonzern hat dabei Patienten mit Herzrhythmus-Störungen im Blick, die sich ihren Herzschlag mit medizinischen Verfahren wieder auf einen normalen Rhythmus bringen lassen. Das Bayer-Mittel habe bei diesen Patienten besser gewirkt als ältere Präparate, teilte der Konzern am Dienstag anlässlich des europäischen Kardiologenkongress ESC in Barcelona mit.

Xarelto ist zwar schon zum Schutz vor Schlaganfällen bei Herzrhythmus-Störungen zugelassen – bislang werden aber bei der Korrektur des Herzschlags noch überwiegend ältere Präparate eingesetzt. Bayer hofft nun auf mehr Umsatz mit Xarelto. Das Thrombosemittel...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%