Thyssen-Krupp
Millionenstrafe wegen Lieferverzug bei U-Booten

Thyssen-Krupp muss wegen Verzögerungen bei einem U-Boot-Auftrag aus der Türkei eine Millionenstrafe zahlen. Die Fertigstellung von sechs Fahrzeugen vom Typ U-214TN hat sich um knapp zwei Jahre verzögert.
  • 3

FrankfurtThyssen-Krupp wird für Verzögerungen bei einem U-Boot-Auftrag aus der Türkei zahlen müssen. Der Bau der insgesamt sechs Fahrzeuge vom Typ U-214TN hat sich um knapp zwei Jahre verzögert, erfuhr das Handelsblatt (Freitagausgabe) aus Branchenkreisen. Der Konzern werde nun rund 100 Millionen Euro an Strafe zahlen müssen.

Ursächlich für die verspätete Fertigstellung der U-Boote ist neben Problemen bei Thyssen-Krupp ein innertürkischer Zwist. Das Beschaffungsamt und die türkische Marine balgten um die Zuständigkeit bei dem Prestigprojekt, wie ein Insider berichtet.

Für die Kieler Thyssen-Krupp-Tochter Howaldtswerke-Deutsche Werft (HDW) hatte das gravierende Folgen: Die technischen Anforderungen an die Flottille änderten sich im Planungsverlauf mehrfach. Jeder Sonderwunsch bescherte den deutschen Konstrukteuren Mehrarbeit und erhebliche zusätzliche Kosten für neue Komponenten.

Auch wenn es Thyssen-Krupp gelingen sollte, die Verantwortung für die Verspätung auf die türkische Seite abzuwälzen – der Konzern trägt eine erhebliche Mitschuld an dem Desaster. So habe HDW Werftanlagen bestellt, die der Kunde so nicht gewollt habe, sagt der Insider. „Dies hat zu einer weiteren Verzögerung von einem Jahr geführt.“

Das Unternehmen und die türkische Marine lehnten einen Kommentar zu den Projektverzögerungen ab.

Kommentare zu " Thyssen-Krupp: Millionenstrafe wegen Lieferverzug bei U-Booten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Bei allem Respekt, ich habe das Gefühl, Mario Draghi druckt viel weniger Euro-Lire als Sie Fragezeichen :-)

  • Millionenstrafe wegen Lieferverzug bei U-Booten

    ---------------------------------------------------

    Haben dafür die Milliarden vom DRAGHI gefehlt ???

    Haben dafür FACHARBEITER gefehlt ???

    Werden DRAGHIS Milliarden jetzt in Deutschland

    endlich den BER-Flughafen fertig stellen ???

    Werden die DRAGHIS Milliarden endlich einen

    Militärischen Großtransportflugzeuge für Deutschland bauen ????????????????????

    Werden jetzt DRAGHIS Milliarden der deutsche Marine NEUE TAUGLICHE HUBSCHRAUBER BRINGEN ????????????

    Wozu werden die DRAGHIS Milliarden in Deutschland dazu benutzt werden ?????????????????????????????







  • Wieder haben Manager und Experten die Mitarbeiter und die firma vorsätzlich um Millionen geschädigt. Warum müssen diese Leute nichts bezahlen? Keinen Ersatz leisten? Werden nicht zur Rechenschaft gezogen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%