Töchter in Übersee
Deutsche Konzerne profitieren von US-Aufschwung

Die wichtigsten Tochterfirmen deutscher Unternehmen in den USA haben im vergangenen Jahr 242 Milliarden Euro Umsatz erzielt. Vor allem Daimler, VW und T-Mobile USA haben dicke Umsätze auf dem US-Markt verzeichnet.
  • 0

New YorkDeutsche Unternehmen sind Nutznießer der wirtschaftlichen Erholung in den USA. Die 50 wichtigsten Tochterfirmen deutscher Konzerne in den Vereinigten Staaten kamen im vergangenen Jahr auf einen Umsatz von 318 Milliarden Dollar oder umgerechnet 242 Milliarden Euro - das war ein Zuwachs von rund 8 Prozent zum Jahr 2010, wie die Deutsch-Amerikanischen Handelskammern am Mittwoch in ihrer jährlichen Rangliste auswiesen.

Den meisten Umsatz erzielte Daimler. Der Konzern verkauft in den Staaten nicht nur einen guten Teil seiner Mercedes-Nobelkarossen, sondern ist auch der größte Lastwagenbauer des Landes mit den übernommenen US-Marken Freightliner und Western Star. Nummer zwei nach Umsatz ist Volkswagen; die Wolfsburger haben erst im vergangenen Jahr ein eigenes Werk in den USA eröffnet. Auf dem dritten Rang liegt die Telekom-Tochter T-Mobile USA, deren Verkauf an den Rivalen AT&T wegen Wettbewerbsbedenken im Dezember gescheitert war.

Die meisten Mitarbeiter beschäftigte indes der Münchener Industriekonzern Siemens mit rund 60.000 Leuten. Insgesamt arbeiteten knapp 462.000 Menschen in den Vereinigten Staaten für deutsche Firmen und damit annähernd 35.000 mehr als im Jahr 2010. Damit trugen die deutschen Unternehmen dazu bei, dass die Arbeitslosigkeit im Land gesunken ist. Weil die Amerikaner wiederum mehr Geld zur Verfügung haben, läuft die Wirtschaft runder. So florieren die Autoverkäufe seit Monaten.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Töchter in Übersee: Deutsche Konzerne profitieren von US-Aufschwung"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%