Triebswerksbauer
MTU rechnet mit neuem Wachstum

Turbinenhersteller MTU hält trotz Einsparungen im Wehretat an seiner Jahresprognose fest. Entwicklungskosten lassen den Gewinn im dritten Quartal jedoch um zehn Prozent schrumpfen.

München Der Triebwerksbauer MTU Aero Engines rechnet mit einem wachsendem Nachfrageschub nach seinen Produkten. „Wir können nicht erkennen, dass die Ordertätigkeit weltweit gebremst ist“, sagte Vorstandschef Egon Behle am Mittwoch in einer Telefonkonferenz. Vor allem der Bedarf an Antrieben für die neuen Flugzeugserien Airbus A320neo und Boeing 737Max sei groß. Allein für den A320neo habe MTU bereits rund 1000 Vorbestellungen für Turbinen. Das Programm verschaffe MTU ab 2015 über die Laufzeit einen Umsatz von 13 bis 14 Milliarden Euro. MTU hatte zuletzt seinen Anteil an dem Herstellerkonsortium aufgestockt.

Die Entwicklungskosten für die neue Turbine lasteten zuletzt allerdings auf dem Gewinn...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%