Trotz Gewinnplus
Celesio mit vorsichtigem Ausblick

Celesio hat im dritten Quartal zwar besser verdient als erwartet. Doch der Pharmahändler gibt sich für das Gesamtjahr jetzt vorsichtiger als zuletzt.
  • 0

HB FRANKFURT. Der Pharmahändler Celesio hat im dritten Quartal von einer Übernahme in Brasilien und guten Geschäften im Großhandel profitiert. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) habe auf 184,3 Mio. Euro zugelegt nach 160,3 Mio. Euro vor Jahresfrist, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart mit. Analysten hatten im Schnitt 179 Mio. Euro erwartet.

Celesio setzte im Zeitraum Juli bis September 5,837 Mrd. Euro um nach 5,346 Mrd. vor Jahresfrist.

Für das Gesamtjahr äußerte sich das Management aber angesichts staatlicher Sparmaßnahmen in Großbritannien vorsichtiger als noch zuletzt. Celesio strebt zwar 2010 weiterhin ein Ebitda von 670 bis 690 Mio. Euro an. Das obere Ende der Spanne werde aber wegen der Sparschritte in Großbritannien wahrscheinlich nicht erreicht, erklärte der Vorstand.

Kommentare zu " Trotz Gewinnplus: Celesio mit vorsichtigem Ausblick"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%