Trotz schwierigerer Marktbedigungen
Conti bekräftigt Ziele für 2008

Der künftig von Schaeffler kontrollierte Autozulieferer Continental hält an seinen für 2008 gesetzten Geschäftszielen fest. Finanzvorstand Alan Hippe sagte am Mittwoch auf einer Analystenkonferenz, er sehe keinen Grund von der Zielsetzung abzuweichen. Gleichwohl räumte er ein, dass die Marktbedigungen schwieriger geworden seien.

HB FRANKFURT. „Derzeit habe ich keinen Grund, von unserer Zielsetzung abzuweichen, obwohl es eine etwas größere Herausforderung darstellt, diese zu erreichen“, sagte Hippe. Seiner Einschätzung nach sind die Marktbedingungen seit Ende des zweiten Quartals schwieriger geworden. „Das ist Tatsache. Außerdem waren unsere Ergebnisse im Juli etwas schwächer. Nun müssen wir auf die Zahlen für August schauen“, sagte der Manager.

Continental, die erst vergangene Woche den Abwehrkampf gegen eine Übernahme durch den Wälzlagerhersteller Schaeffler beendet haben, rechnet für 2008 mit einem Umsatz von mehr als 26,4 Mrd. Euro. Zudem solle die Umsatzrendite vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Integrationskosten den Vorjahreswert von 9,3 Prozent übertreffen.

„Die Märkte gehen nach unten. Auch in Europa spüren wir eine gewisse Schwäche. Daran gibt es keine Zweifel.“, sagte Hippe. Vor allem in den USA, aber auch zunehmend in Europa, lässt die Nachfrage nach Autos angesichts hoher Spritpreise und einer wirtschaftlichen Abkühlung derzeit nach. Dies bekommen auch die Autozulieferer zu spüren.

Hippe zeigte sich zuversichtlich, dass Schaeffler sich an die vertraglich vereinbarten Bedingungen hält und den Anteil an Continental in den nächsten vier Jahren nicht über 49,9 Prozent aufstockt. „Wir haben wirklich alles getan, um sicher zu gehen, dass sie bei 49,9 Prozent bleiben“, sagte Hippe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%