Übernahme
Fiat übernimmt die Kontrolle von Zastava

Der italienische Autokonzern Fiat übernimmt die Kontrolle des größten serbischen Autoherstellers Zastava. Das Turiner Traditionsunternehmen hat gestern mit dem serbischen Regierungsvertreter einen Vertrag für ein Joint Venture unterzeichnet. Allerdings bleibt der serbische Staat an Zastava beteiligt.

MAILAND. Fiat investiert insgesamt 700 Mill. Euro und wird 67 Prozent an dem neuen Unternehmen halten, während die übrigen Anteile in der Hand des serbischen Staats bleiben. Die Italiener wollen mit Zastava zwei neue Modelle herstellen. Bis spätestens 2010 soll Zastava mindestens 200 000 Fahrzeuge jährlich produzieren, mit der Kapazität für weitere 100 000. Serbien hat sich verpflichtet, 200 Mill. Euro zu investieren. Außerdem will Fiat das Unternehmen in Zukunft auch dazu nutzen, für die Lastwagentochter Iveco Fahrzeuge in Serbien zu bauen.

Mit dem Abkommen in Serbien baut Fiat seine Produktion im Ausland weiter aus. Schon heute produziert der Konzern in verschiedenen...

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%