Übernahme
Lanxess kauft im Kautschukgeschäft zu

Der Chemiekonzern Lanxess kauft abermals im Kautschuk-Geschäft zu. Der Kauf einer Sparte vom niederländischen Rivalen DSM ist die zweitgrößte Übernahme der Unternehmensgeschichte.
  • 0

HB FRANKFURT. Der Chemiekonzern Lanxess baut sein Kautschuk-Geschäft mit einer Übernahme weiter aus. Für rund 310 Millionen Euro werde die Sparte DSM Elastomers des niederländischen Wettbewerbers DSM übernommen, kündigte der Leverkusener Konzern am Dienstag an. Lanxes will den Zukauf aus vorhandenen Finanzmitteln finanzieren. Der Preis entspricht den Angaben zufolge dem Sechsfachen des für das Geschäft im laufenden Jahr erwarteten operativen Gewinns (Ebitda).

An der Börse kam die Nachricht gut an. Die Lanxess-Aktie legte 0,9 Prozent auf 55,99 Euro zu. "Passt strategisch gut. Ein fairer Preis, ein guter Deal", kommentierten die Analysten der DZ Bank.

Für Lanxess ist DSM Elastomers die bislang zweitgrößte Übernahme nach dem Kauf des brasilianischen Kautschukherstellers Petroflex im Jahr 2008. Lanxess ist der weltweit größte Hersteller von künstlichem Kautschuk, der beispielsweise in der Reifenindustrie verwendet wird oder bei Schläuchen und Dichtgummis zum Einsatz kommt.

"Der Kauf des DSM-Geschäfts ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg, im Jahr 2015 ein Ebitda vor Sondereinflüssen in Höhe von rund 1,4 Milliarden Euro zu erreichen", erklärte Lanxess-Chef Axel Heitmann. Die Transaktion soll in den ersten Monaten 2011 abgeschlossen werden. Der Zukauf soll bereits 2011 zum Gewinn je Aktie beitragen.

DSM Elastomers hat ihren Sitz in Sittard-Geleen und beschäftigt weltweit 420 Mitarbeiter. Das Unternehmen betreibt Anlagen für sogenannten EPDM-Kautschuk, der insbesondere in der Autobranche zum Einsatz kommt. Für das laufende Jahr wird ein Umsatz von 380 Millionen Euro erwartet. Lanxess rechnet für EPDM-Kautschuke in den nächsten zehn Jahren mit prozentual einstelligen Marktwachstumsraten, wobei die Nachfrage aus China und Brasilien als treibende Kraft gesehen wird.

Kommentare zu " Übernahme: Lanxess kauft im Kautschukgeschäft zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%