Übernahmeschlacht um texanischen Energiekonzern
Finanzinvestoren fahren ihren Kollegen bei TXU in die Parade

Um den texanischen Stromversorger TXU bahnt sich einem Bericht zufolge eine Übernahmeschlacht an.

dpa-afx LONDON. Ein Konsortium um Blackstone, Carlyle und Hellmann & Friedman könnte möglicherweise in den kommenden Wochen eine Gegenofferte zum Gebot der Gruppe um Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR) und Texas Pacific Group sowie der Investmentbank Goldman Sachs vorlegen, schrieb die "Financial Times" (Montag) unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Kreise.

Das bisherige Gebot liege bei 69,25 Dollar je Aktie. Inklusive von Schulden in Höhe von fast 13 Mrd. Dollar ergebe sich ein Übernahmevolumen von rund 45 Mrd. Dollar. Damit wäre der TXU-Kauf bereits ohne ein Gegengebot die bisher größte Übernahme von Finanzinvestoren.

 
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%