Umsatz dürfte stagnieren
Vossloh erwartet 2005 Gewinnrückgang

Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh erwartet 2005 einen Gewinnrückgang. Eine Erholung sehe der Vorstand erst ab 2006, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

HB WERDOHL. Wegen weit reichender Struktur- und Prozessveränderungen sowie höherer Stahlpreise erwartet Vossloh für 2005 mit 93 Mill. € ein um rund elf Prozent niedrigeres Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit), teilte das Unternehmen am Mittwoch nach einer Aufsichtsratssitzung mit. Der Umsatz solle um rund 19 % auf knapp 1,1 Mrd. € steigen, hieß es.

Dies werde nicht nur durch die Zukäufe sondern auch durch organisches Wachstum erreicht weden, sagte Finanzvorstand Werner Andree. Darin sei auch die Übernahme des Lokomotivenwerks Valencia von Alstom (Vossloh España) mit einer Umsatzerwartung von rund 138 Mill. € enthalten. Für das laufende Jahr rechnet der Konzern eigenen Angaben nach mit einem Rekordergebnis. Die ersten Erfolge der strukturellen Verbesserungen sollen 2006 deutlich sichtbar werden, heißt es. Das Jahr 2007 solle dann zu einem weiteren Rekordjahr werden.

Der Aktienkurs gab nach der Veröffentlichung der Planungen nach und notierte mit 32,48 Euro mehr als 3,5 Prozent im Minus. Eine Erholung sehe der Vorstand erst ab 2006, hieß es weiter. Strukturelle Verbesserungen könnten dann 2007 erneut zu einem Rekordjahr führen.

Nähere Einzelheiten zu den Planungen und dem endenden Geschäftsjahr sollen am Donnerstag in Frankfurt veröffentlicht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%